Passive Anwendungen

Laser-Therapie

Überblick

Laseranwendung wird eingesetzt zur Behandlung von schmerzhaften Erkrankungen des Halte- und Bewegungsapparates. Energiereiches Licht bringt hohe Lichtmengen in das Gewebe. Dadurch wird nachhaltig die Heilung angeregt.

Wirkung

Es findet eine Stimulation der Zelle statt. Im Rahmen verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten wurde eine Beschleunigung der Zellteilung festgestellt, ebenso wie eine Verbesserung und Erhöhung des Zellstoffwechsels. Die erhöhte Zellaktivität ist bei der Behandlung von Narben, bei der Heilung oberflächlicher Hautverletzungen und bei der Behandlung von Traumata des Bewegungsapparates von besonderem Nutzen.

Ebenso kommt es zu einer Erhöhung der lymphatischen und venösen Mikrozirkulation. Ausgelöst zum Teil durch die Erwärmung des Gewebes kann diese Stimulation peritendinöse (das die Sehnen umgebende lockere, gefäßhaltige Bindegewebe) Ödeme vermindern, Entzündungsreaktionen zum Abklingen bringen sowie die Versorgung der ligamentären Gewebe mit Substrat verbessern.

Ein weiterer Effekt ist die Veränderung der Schmerzwahrnehmung. Eine Temperaturerhöhung der Hautrezeptoren führt zu einer Erhöhung der Schmerzschwelle. Eine kurze und schnelle Temperaturerhöhung hat den gleichen schmerzlindernden Effekt wie eine plötzliche Absenkung der Hauttemperatur.

Schließlich führt die Laser-Therapie zu einer Stimulation der Endorphin-Ausschüttung. Durch kurze Bestrahlung der entsprechenden Punkte wird die zentrale Ausschüttung von Endorphinen (körpereigene schmerzstillende Stoffe) erhöht.

Indikation und Kontraindikation

Elektro-Therapie

Überblick

Unter der Elektrotherapie versteht man eine Therapie von Krankheitssymptomen unter Einwirkung von speziellen Stromformen
z.B.:
• galvanischer Gleichstrom
• Hochvolt
• Mittelfrequenz
• Muskelstimulationsstrom

Wirkung

• schmerzlindernd
• durchblutungsfördernd
• stoffwechselsteigernd
• ergussabbauend
• detonisierend auf Skelett- und Gefäßmuskulatur

Indikation und Kontraindikation

Ultraschall-Wärme-Therapie

Überblick

Mechanische Wellen erzeugen im Gewebe eine Vibrationswirkung. Ein Teil der Schallenergie wird in Reibungsenergie umgewandelt. Dieser Wärmeeffekt bewirkt eine Mikromassage im Weichteilgewebe. Die Eindringtiefe des Schalls reicht bis ca. 8 cm.

Wirkung

• schmerzlindernd
• Stoffwechsel steigernd
• Verklebungen lösend
• Mehrdurchblutung fördernd
• muskelentspannend
• geweberegenerierend

Indikation und Kontraindikation

Fango-/Heu-Packung

Überblick

Eine Einmal-Naturmoorpackung wird mit einem Wärmeträger auf das zu behandelnde Körperteil gelegt. Die Temperatur steigt auf ca. 50-60°C an. Die Dauer der Anwendung liegt bei 20 bis 25 Minuten.

Wirkung

• Mehrdurchblutung
• Anregung des Immunsystems
• muskelentspannend
• schmerzlindernd
• allgemeine Entspannung

Indikation und Kontraindikation

Kälte-Therapie

Übersicht

In Form eines tiefgekühlten Eis-/Gelbeutels wird die krankhafte Körperregion (meist überwärmt) herunter gekühlt. Entzündungsprozesse werden dadurch verlangsamt. Auch direkte Eisabkühlungen (mit Eislolly) kommen zur Anwendung.

Wirkung

Bei kurzzeitigem Kältereiz wird die Aktivität der Muskeln erhöht. Bei länger dauerndem Kältereiz wird die Aktivität der Muskeln gemindert.

Indikation und Kontraindikation

Taping

Überblick

Spezielle Verbandstechnik (Tape = Pflasterbinde) zur gezielten Führung, Ruhigstellung und Entlastung gestörter, erkrankter und verletzter Abschnitte des Bewegungsapparates (Kapsel, Bänder, Sehnen, Muskeln). Ferner findet eine Kompression statt, die eine Gewebeschwellung reduziert oder verhindert.

Indikation und Kontraindikation